Mittwoch, 22 November 2017
Startseite > Allgemein > Sexspielzeug

Sexspielzeug

Als Sexspielzeug werden umgangssprachlich Objekte und Geräte bezeichnet die zur sexuellen Luststeigerung und/oder Befriedigung verwendet werden. Die Spannweite dieses Begriffs reicht von erotischen Spielen und kleinen Geräten wie Vibratoren bis zu großen Liebesschaukeln. Dabei steht die sexuelle Stimulierung im Vordergrund.

Vor langer, langer Zeit…

Sexspielzeuge reichen weit in die Vergangenheit der Menschen zurück. So kann man je nach Auslegung auch Jahrtausende alte Fruchtbarkeitsstatuen und Götzen dazu zählen. Da diese ein Zeichen für Fruchtbarkeit und damit auch Sexualität waren. Aus der Antike kennt man steinerne Phallus Darstellungen, welche vermutlich auch in das Liebesspiel eingebunden wurden. Allerdings glaub man, dass diese Dildo ähnlichen Geräte, nur zur Luststeigerung aber weniger für Selbstbefriedigungszwecke verwendet wurden.

© bigstockphoto.com

© bigstockphoto.com

Heutige Sexspielzeuge

Manche Spielzeuge, wie der Dildo haben sich nicht groß verändert. Es kam jedoch durch neue Fertigungsmöglichkeiten mit Gummi und Silikon sowie durch die Technik zu neuen Produkten. So wurde zum Beispiel der klassische Dildo, durch einen Vibrationsmechanismus ergänzt. Daraus entstand ohne Überraschung der Vibrator. Diese Geräte sind hauptsächlich für Frauen gedacht, obwohl auch immer öfter Männer dazu greifen.

Für Männer entstanden aber auch eigene Produktpaletten. So gibt es neben dem Penisring, welcher nur eine zusätzliche stimulierende Wirkung hat auch noch andere Möglichkeiten. Als solche ist die Gummipuppe zu sehen, sie dient als Partnerersatz. Aber auch Produkte wie die Fleshlight sind als Masturbationsergänzungen auf dem Markt.

Fleshlight MundSexspielzeug oder nicht?

Eine besondere Rolle fällt auch dem Gleitgel zu. Hier handelt es sich nicht um ein klassisches Sexspielzeug, sondern eher eine zusätzliches Hilfsmittel. Dabei spielt es keine Rolle ob es beim Geschlechtsverkehr oder aber mit einem anderen Sextoys in Kombination verwendet wird. Es sorgt lediglich für einen geringeren Reibungswiderstand. Zusätzlich dazu, gibt es mittlerweile auch unterschiedliche Aromen und Geschmäcker. Sowie spezielle Inhaltsstoffe welcher ein längeres hinauszögern des Orgasmus ermöglichen sollen.

© bigstockphoto.com

© bigstockphoto.com

Niemals die Reinigung vernachlässigen

Bei diesen Sexartikeln sollte man vor allem die jeweiligen Hygiene Empfehlungen beachten. So erfordern die meisten dieser Produkte eine gründliche Reinigung vor und/oder nach Benutzung. Dabei sollte aber auch immer Acht auf die Inhaltsstoffe des jeweiligen Gerätes gegeben werden. Ansonsten kann es zu Schäden oder ungewollten Eigenschaften kommen. Aber auch abseits der Reinigung erfordern diese Produkte einen gewissenhaften Umgang. So kann es zum Beispiel beim Penisring zu Verletzungen kommen, wenn dieser zu eng gewählt wird.